Belphegor666s blog

Meine Blogs

Wärend eines Vortrages zum Anlass einer Preisverleiung in Finnland fand Linus Torvalds deutliche Worte für Nvidia. Angesprochen auf die Probleme, die nVidia Open Source im Allgemeinen und Linux im Besonderen bereitet, holte er zunächst etwas weiter aus und berichtete, dass Nvidia die schlimmste Firma gewesen sei, mit der er je zu tun gehabt hätte.
Als kleine Erläuterung:
Schließlich ist es aufgrund der Geheimniskrämerei Nvidias extrem schwer deren Hardware auf Open Source Basis umfassend zu unterstützen, weil Nvidia lieber auf proprietäre Treiber setzt und schwer (oft nur per Reverse Engineering) an die technischen Daten zu kommen ist.
Dies sei besonders traurig, so Torvalds weiter, da Nvidia mit Grafikchips in den Android Markt drängt.

Jedoch wurde er später noch deutlicher (bei Position 1:44 ):

Denn kompletten Vortag gibt es natürlich auch bei Youtube:


14 Kommentare

... und zwar ist seit heute in China die einzig dort legal verkaufte (Sony, M$ oder N Konsolen kann man wohl nur auf dem Schwarzmarkt erwerben) und von Eedoo Green (Tochterunternehmen von Lenovo) hergestellte Konsole auf den Markt gekommen. Und zwar trägt die Konsole den heimeligen Namen:

CT510

 

Technische Daten:

  • Steuerung fast ausschließlich mit einer 3D-Kamera á la XBox 360, alternativ ist lediglich eine herkömmliche Fernbedienung beigelegt
  • 1,8 GHz Dual-Core CPU ungenannten Typs ( MIPS, ARM, Alpha oder vielleicht auch Power Prozessor. Gerade erstere sind in China wohl populärer, da diese Sachen Lizenzen billiger sind)
  • ebenfalls bisher unbestimmte GPU mit 3D-Fähigkeiten
  • RAM: 2 GByte
  • Festplatte: 250 oder alternativ auch 320 GByte
  • keinerlei optisches Laufwerk - Vertrieb der Spiele und Filme vorrangig Download Only über eine Art App Store
  • 3D-Kamera mit lediglich 160 × 120 Pixeln Auflösung
  • Bildausgabe: HDMI 1.3a
  • Preis: 3800 Yuan (~458 €)

Mit dem Spiele-Support sieht es aber derzeit noch sehr mager aus, lediglich ein paar familientaugliche Titel sind vorinstalliert und als einziger westlicher Publisher hat bisher nur Disney etwas dazu beigetragen.

Wird die neue Konsole den anderen Players im Konsolenbereich das Leben schwer machen?
Wohl eher nicht, da der Preis, in Verbindung mit der gebotenen Leistung und dem Spieleangebot, wohl recht hoch ist... und vor allem wird die Konsole ohnehin nicht außerhalb Chinas verkauft.

Wer mehr oder weniger exotische Hardware sammelt (ich sicherlich nicht), kann aber durchaus zugreifen.

Update:
Wer sich einen Eindruck von der grafischen "Qualität" machen will, hier mal noch ein paar Videos, die teils aber nicht mehr ganz frisch sind... schließlich hat man den Namen "iSec" wohl inzwischen abgelegt:


21 Kommentare

... und zwar wortwörtlich und zwar mit Hirn

Man hole sich einfach etwas Hirn vom Fleischer, denn vom Himmel fällt es (leider?) nicht. Würzen kann man das ganze nach belieben mit Salz, Pfeffer und was sonst auch immer das Gewürzregal hergibt. Ich beschränke mich vorerst auf Salz & Pfeffer. Nicht im Bild zu sehen - Eier sind natürlich auch möglich für ein leckeres Hirn-Rührei images/smilies/m-lick.gif :

Dann gebe man das ganze in eine nicht zu heiße Pfanne... wie man sehen kann, war diese Pfanne wohl schon etwas zu heiß:

Langsam, eben fast wie beim Rührei, ändert sich die Konsistenz der leckeren grauen Masse und zwar von:

zu:

Jetzt noch das nötige Ei für das Hirn-Rührei und nicht vergessen, das ganze gut zu verrühren:

Und »Voilà - Bon Appétit«

Und wie schmeckt das ganze? Lassen wir doch einen Experten zu Wort kommen:


28 Kommentare

1989 entwickelte Jordan Mechner sein bahnbrechendes Spiel, welches für damalige Verhältnisse unglaublich flüssige, trickfilmartige Animationen zu bieten hatte. Daraufhin wurde das ursprünglich auf dem Apple II erschienene Spiel, für so gut wie alle damals aktuellen Heimcomputer und Spielekonsolen, mit teils schwankender Qualität (ich erinnere mich noch an meine, in einigen Punkten vom Original abweichende GameGear Version), portiert.

Als ich damals  ein Preview bzw. einige Screenshots zu einer ebenfalls angedachten C64 Version in der 64'er sah, fragte ich mich schon, ob dieses auf dem guten alten Brotkasten überhaupt möglich wäre (laut Games  that weren't 64 dürfte dies wohl gegen '96 gewesen sein, obwohl wohl schon gegen '93 ein Portierung angedacht und auch von den Entwicklern der C64 Version von Lemmings begonnen wurde). Schließlich brauchen derartig flüssige Animationen auch deutlich mehr Speicher, als die meisten C64 Spiele mit den gewohnten, ruckeligen, da in wenigen Frames animierten Sprites zu bieten hatten. Und so kam es auch, dass man außer diesen farbarmen Screenshot nie wieder etwas von der Portierung gehört hat.

Bis jetzt!
Denn gestern erreichte eine Freeware Portierung durch Mr. SID die Version 1.0 und wurde dementsprechend auch veröffentlicht.

Und was kann ich sagen?
Dies ist eine wirklich exakte Portierung der originalen Apple II Version, die absolut flüssig läuft. Laut dem Blog ist die Genauigkeit der Portierung - die noch dazu deutlich besser ausschaut, d.h. mit weniger, der begrenzten Ressourcen des guten alten Brotkastens geschuldeten, Einschränkungen behaftet ist, als die Vorschau von 1993 - auch nicht nicht wirklich verwunderlich; schließlich nutzte der Programmierer wohl die von Jordan Mechner in seinem Blog veröffentlichen Entwicklerunterlagen bzw. Auszüge des Tagebuches zum "Prince of Persia" Original. Die genauen Details der Portierung, will der Entwickler in den nächsten Wochen in seinem Blog veröffentlichen. Einen ersten Einblick hat er aber schon gegeben.

Veröffentlicht wurde das Spiel als CRT, also Cartridge Image, welches man entweder mit einem Emulator (wie z.b. Vice) verwenden kann oder einfach, mittels geeigneter Hardware, auf eine Flash Cart bannen und mit der echten C64 Hardware spielen kann:
http://noname.c64.org/csdb/release/?id=102248

Screenshots und bewegte Bilder:


Level 4 - Karte: (klicken zum Vergrößern)

Den Rest der Level-Karten findet man hier:
http://twinbirds.com/prince_of_persia/maps/


5 Kommentare

Als ein neuer Teil der altehrwürdigen "Fire Pro Wrestling" Reihe angekündigt wurde, dieser aber ausgerechnet für XBox 360 angekündigt wurde, waren von Seiten treuer Fans die Bedenken extrem groß. Schließlich stand "Fire Pro Wrestling" schon immer für anspruchsvolle Wrestling-Simulationen (womit "Fire Pro" lange Zeit sogar der einzige Wrestlingtitel mit diesem Anspruch war) mit teils hochkomplexen Einstellungsmöglichkeiten für eigene Edits, wie direkter Einfluss auf das Verhalten des selbst kreirten Wrestlers, dessen Charaktewerte oder auch spezielle, teils von der Komplexität her eher an RPGs erinnernde Spezialwerte.

Nun hat sich also ausgerechnet Micro$oft diese nun fast 20 Jahre alte, knapp 26 Teile umfassende Reihe geschnappt - Und was ist letztlich herausgekommen? Also wie sieht ein neuer Fire Pro Titel aus, wenn Micro$oft über den Inhalt mitbestimmen kann? Ungefähr so:

Aus dem Spiel wurde jegliche Komplexität entfernt. Statt hunderten (der letzte Teil für PS2 umfasste insgesamt 327 Wrestler) von Kämpfern aus der ganzen Welt gibt es nun... Avatare. Offensiv und Defensiv Werte, die ursprünglich über insgesamt 24 verschiedene Abstufungen hatten, wurden nun auf 6 Werte, ohne die detaillierte Aufspaltung in Offensiv & Defensiv,  eingedampft. Eine Möglichkeit das CPU Verhalten zu verändern, also z.B. einem realen Vorbild nachgestalteten Edit auch mit dem entsprechenden Verhalten auszustatten, gibt es nicht mehr.

Das timingbasierte Gameplay wurde natürlich ebenfalls auf den Müll geworfen und ersetzt durch ein offenbar Touken Retsuden-ähnliches Stein-Schere-Papier System. Also ein System, bei welchen verschiedene Moves unterschiedliche Prioritäten haben; manche Moves daher andere aufheben können.

Die vielen Positionen aus denen Moves ausgeführt werden konnten wurden natürlich auf nur noch wenige eingedampft. Außerdem schauen die Animationen alles andere als realistisch aus - was bei einem Avatar-Wrestling natürlich gewollt ist. Nur sind die Animationen auch noch hässlich. Vermutlich wird auch die Anzahl an Moves auf ein mindestes Beschränkt werden. Aber hey, statt allen wichtigsten Moves aus Wrestling & MMA aus der ganzen Welt gibt es nun ... z.B. den "Tickle Tackle", um einen Gegner zu Boden zu kitzeln. images/smilies/SC12.gif

Mal eine kurze Einschätzung des bisher gezeigten:

+ bunte Grafik
+ man kann seine Avatare lustig anziehen

- keine Original-Wrestler mehr
- statt >200 Wrestler nun nur noch Avatare, daher mangelnder Umfang
- Entfernung jeglicher Komplexität aus dem Spiel - der Simulationsanspruch, der die Reihe eigentlich auszeichnete, ist also Geschichte
- das timingbasierte Gameplay wurde komplett über Bord geworfen
- hässliche Animationen
- kein wirkliches "Fire Pro Wrestling" mehr

Hier eine Vorführung des Spieles durch einen PR Typen von M$, welcher, wie man späteren Verlauf des Videos sieht, offenbar selbst massive Probleme mit dem kaputten Gameplay dieses Titels hat:

Als Fan der Reihe kann ich daher nur hoffen, das M$ nun nicht tatsächlich die Rechte am Namen "Fire Pro Wrestling" besitzt und damit dieser alten IP nicht entgültig den Todestoß versetzt hat.

Ein detaillierteres, offenbar mit viel unterdrücktem Hass geschriebenes, Vorab-Review dieses Titels finden man übrigens hier:

Axebomber Mag -  Fire Pro Wrestling Gameplay and Info revealed


8 Kommentare

Beitrag melden

Du möchtest XXX melden? Schreibe bitte ein kurzes Statement mit der Begründung und klicke auf "melden".
Melden